Schlank im Schlaf

Schlank im Schlaf – Trennkost einmal anders

Gemeinsam mit weiteren Ärzten und Sportwissenschaftlern entwickelte der Internist Dr. med. Detlef Pape im Jahr 2006 die Möglichkeit im Schlaf abzunehmen. Dabei macht sich die Schlank im Schlaf Diät unseren körpereigenen Bio-Rhythmus zunutze und versucht durch bestimmte Mahlzeiten zu bestimmten Tageszeiten unser Hormon Insulin gezielt in Schach zu halten. Insulin wird nur in der Bauchspeicheldrüse gebildet und ist das einzige Hormon, welches die Fähigkeit besitzt unseren Blutzuckerspiegel zu senken. Durch kohlenhydratreiche Mahlzeiten steigt der Blutzuckerspiegel an, wodurch vermehrt Insulin zur Aufnahme der Zuckermoleküle ausgeschüttet wird. Genau dieser Vorgang blockiert, laut Pape, nicht nur die Fettverbrennung, sondern regt den Körper an, Fett zu speichern.

Wie funktioniert Schlank im Schlaf?

Die Grundvoraussetzung für das Gelingen dieser Diät ist ausreichend Schlaf, da während dieser Zeit ja abgenommen wird.

Zu Beginn dieser Methode steht die Klassifizierung eines jeden in die Typen Nomaden oder Ackerbauer mittels eines einfachen Tests. Darauf basierend wird die Ernährung umgestellt, wobei den beiden Typen, in Verbindung mit dem eigenen Ausgangsgewicht, ein verschieden großer Anteil von Kohlenhydraten zugeführt werden soll.

Insgesamt gibt es bei Schlank im Schlaf 3 Mahlzeiten am Tag, welche in einem Abstand von mindestens 5 Stunden zueinander verzehrt werden:

  • Am Morgen wird kohlenhydratreich gefrühstückt, da hier die Energie für den Tag aufgenommen werden soll. Brötchen, Marmelade, Nutella und Müsli sind in Verbindung mit Saft und Obst ausdrücklich erlaubt.
  • Das Mittagessen gestaltet sich aus einem Mix von Eiweiß und Kohlenhydraten, wobei, je nach Typ, der Anteil der Kohlenhydrate variieren kann. Als Mahlzeiten eignen sich nun Kartoffeln mit Gemüse, Fisch, Reis oder Nudelsalat mit Ei.
  • Am Abend wird dann gänzlich auf Kohlenhydrate verzichtet. Fisch, Fleisch, Soja und Milchprodukte mit Gemüse sind förderlich, um den Insulinspiegel zur Nacht hin zu senken, damit die Fettverbrennung in der Nacht starten kann.

Wie bei jeder Diät oder Ernährungsumstellung wird ausdrücklich zu Sport in Form von moderatem Ausdauer- und Muskeltraining geraten, um den Zielen noch schneller näher zu kommen.

Vor- und Nachteile von Schlank im Schlaf

Vorteile:

  • Auch nach einem sündigen Tag kann man schnell weitermachen.
  • Satt essen ist erlaubt bzw. erwünscht.
  • Gerichte können mit alltäglichen Nahrungsmitteln zubereitet werden.

Nachteile:

  • Heißhungerattacken bleiben gerade zu Beginn kaum aus, da keine Zwischenmahlzeiten erlaubt sind.
  • Das Überlegen, welche Kombination aus Eiweiß und Kohlenhydraten nun die richtige ist, ist nicht jedermanns Sache.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) sieht die Aufnahme von nur drei Mahlzeiten am Tag als kritisch an.

So muss jeder für sich selbst entscheiden, ob Schlank im Schlaf die geeignete Methode zum schnellen und dauerhaften Abnehmen ist.

Schreibe einen Kommentar